Hunde Welpen

Ein kleiner Hund wird auch mal groß

Auf den Hund gekommen. Der ersehnte Hunde Welpe kommt ins Haus. Vom Welpen bis zum erwachsenen Hund ist es ein langer Weg. Die ersten zwei Jahre sind die kleinen Racker ziemlich quirlig und stellen so manches auf dem Kopf. Die Prägungsphase der Kleinen startet ab der vierten Woche, deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man die Erziehung der Welpen gestaltet.

Im Alter von 4 bis 7 Monate kommt der oder die Kleine in den Zahnwechsel. Die Milchzähne fallen aus und die bleibenden Zähne kommen durch. Dem Hunde Welpen sollten nicht nur in dieser Zeit, reichlich Spielzeug zur Verfügung stehen, somit beugen Sie dem Kaputtmachen ihrer Schuhe vor.

In den ersten zwei Lebensjahren wächst der Hundekörper heran. Deshalb ist es in dieser Zeit enorm wichtig, auf ausgewogene und gesunde Ernährung des Hunde Welpen zu achten. Ist der Kleine endlich in seinem neuen Heim eingezogen, wird er eifrig alles Herumstehende untersuchen. Kaum zu vermeiden, dass der Welpe sich in den ersten Stunden unbeobachtet hinsetzen wird, um eine kleine Pfütze oder ein Häufchen zu machen.

Der Hunde Welpe muss lernen sein Geschäft draußen zu erledigen. Der beste Tipp dazu: In der ersten Zeit am besten alle zwei Stunden mit dem oder der kleinen rausgehen. Nachdem der Welpe außerhalb der Häuslichkeiten sein Geschäft verrichtet hat, wird er überschwänglich belohnt. Durch das Belohnungs - Prinzip wird der Hunde Welpe sehr schnell lernen. Mit diesem Prinzip kann er oder sie auch Sitz, Platz und alle anderen Kommandos erlernen.

Ein Hund braucht in der Regel viel Auslauf. Manche benötigen sehr viel Bewegung, wie am Rad laufen, andere wiederum bevorzugen bei schlechtem Wetter auch gerne mal das Sofa. Wohnungs- Hunde mit sehr wenigen Spaziergängen sind im Allgemeinen nicht glücklich und neigen zu Verhaltensstörungen. Damit es erst gar nicht dazu kommt, ist die Welpenspielstunde für kleine Hunde wirklich empfehlenswert. Schon in jeder kleinen Stadt gibt es eine Hundeschule oder Vereine, diese bieten oft eine kostenlose Welpenspielstunde an. Beim Spielen lernen die Hunde Welpen ein gutes Sozialverhalten zu anderen Artgenossen. Bleibt diese frühe spielerische Phase zu anderen Hunde Welpen aus, können sich Störungen im Sozialverhalten wie Aggressivität oder Angstbeißen entwickeln.

 

Was ist beim Kauf eines Hunde Welpen zu beachten?

Wer sich einen Hunde Welpen zulegen will, der sollte sich vorher genau überlegen, welcher Hund geeignet ist. Eine Auswahl aus über 800 Rassen ist nicht einfach. Empfehlenswert ist hier sich ein Buch zu der jeweiligen gewünschten Hunde Rasse, für die man sich eventuell entschieden hat, zu besorgen. Soll es ein lebendiger und auffordernder Dobermann, gewitzter Schnauzer oder lieber eine liebenswerte Bulldogge sein?

Eine Vielzahl von verschieden Zeitschriften und das Internet bilden eine gute Plattform um einen geeigneten Züchter zu finden.

Hunde werden in den unterschiedlichsten Bereichen gezüchtet z. B: Gebrauchs oder Sporthunde, Familien oder Hütehunde, u.v.m. Wenn Sie sich einen Züchter ausgesucht haben, fahren Sie hin und schauen Sie sich die Welpen an. Selbst der weiteste Weg lohnt sich.

Seriöse Züchter werden ohne Umwege ausgiebig von ihren Lieblingen erzählen und ihnen bereitwillig alle Papiere, sowie medizinische Unterlagen und die Eltertiere zeigen. Die Mutter sollte auf jeden Fall beim Züchter leben.

Die Hunde Welpen sollten Sie auf keinen Fall in einem Verschlag vorfinden. Ein aufmerksamer Züchter ist um das Wohl seiner Welpem bedacht, deshalb ist es mehr als nur rechtmäßig, wenn er Ihnen einige Fragen zu dem neuen Umfeld des Welpen stellt.

Einen Welpen zu kaufen ist eine Verpflichtung über 10 Jahre. Ein Hund kann bis zu 20 Jahre alt oder sogar noch älter werden. Daran sollten Sie denken, wenn Sie sich ihren Hund anschauen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.